Tankstellenräuber auf der Flucht

Innsbruck

Tankstellenräuber auf der Flucht

Unbekannter flüchtete zu Fuß - Polizei hofft auf Hinweise.

Nach dem Überfall auf eine Tankstelle Freitagabend in Innsbruck ist der Täter weiter flüchtig. Es würden zwar erste Hinweise einlangen, diese seien aber nicht konkreter Natur, sagte LKA-Ermittler Albert Maurer. Der Unbekannte war bei dem Überfall mit einer großen, schwarzen Pistole bewaffnet und zwang eine Angestellte zur Herausgabe von Bargeld. Dann flüchtete er zu Fuß.

Inzwischen veröffentlichte die Polizei auch zwei Fotos aus der Überwachungskamera, auf denen der unmaskierte Täter zu sehen ist. Der Mann hatte die Tankstelle am Innsbrucker Mitterweg gegen 20.15 Uhr betreten. Das Beute verstaute er in einer weißen Stofftasche. Die Angestellte wurde laut Landeskriminalamt nicht verletzt, erlitt aber einen Schock.

Beschrieben wurde der Unbekannte als rund 25 Jahre alt und 1.70 Meter groß. Er hatte eine schlanke Statur und sprach deutsch. Der Mann war mit einer dunklen Hose, schwarzen Kapuzenjacke, einer türkisfarbenen Schildkappe und Sportschuhen mit hellem Rand bekleidet. Die Polizei bat um Hinweise.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten