Unfall Tirol Mutter tot

Tirol

Mama stirbt bei Crash: Gemeinde sammelt für Kids

Artikel teilen

Die Kinder (3, 5) wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Die Marktgemeinde ruft derzeit die Bevökerung zu Spenden auf.

Osttirol. Mit einer dringenden Bitte richtet sich die Marktgemeinde Matrei in Osttirol an die Bevölkerung. Der Spendenaufruf gilt den Kindern von Janine* (*Name bekannt/Anm.Red.), um „ihnen die Situation zumindest finanziell etwas zu erleichtern“.

Die 34-jährige Mutter ist bei einem tragischen Unfall Anfang Jänner aus dem Leben gerissen worden. Die Osttirolerin saß mit ihren zwei Kindern am 4. Jänner gegen 10.30 Uhr im Auto, als das Unglück auf der Pass-Thurn-Straße Richtung Kitzbühel passierte.

Tragödie. Ein österreichischer Autofahrer hatte vor ihr verkehrsbedingt abgebremst. Die Mutter schaffte es nicht mehr, ihr Auto zu stoppen und geriet mit dem Pkw, um auszuweichen, auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam es zu einer Frontalkollision mit dem entgegenkommenden Fahrzeug eines Deutschen (57).

Aufruf. Janine wird so schwer verletzt, dass sie am Nachmittag verstirbt. Ihre Kinder (3, 5) wurden bei dem Unfall schwer ­verletzt.

Raiffeisenbank Matrei, „Spendenkonto Heidi und Ilija“, IBAN: AT09 3637 8000 0063 8213

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo