Massenschlägerei: Tiroler ging K.o.

Kirchbichl

Massenschlägerei: Tiroler ging K.o.

15 Raufbolde lieferten sich vor einem Nachtlokal eine wilde Schlägerei.

Ein Tiroler hat bei einer Massenschlägerei mit bis zu 15 Raufbolden vor einem Nachtlokal in Kirchbichl im Bezirk Kufstein in der Nacht auf Sonntag das Bewusstsein verloren, nachdem ein vorerst noch unbekannter Mann seinen Kopf gegen eine Steinkante geschlagen hatte. Der 35-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde ins Bezirkskrankenhaus eingeliefert. Nach Angaben der Polizei konnten bisher fünf Beteiligte ausgeforscht werden.

Zu dem Handgemenge kam es kurz vor 3.00 Uhr. Der 35-jährige Mann wurde Zeugenaussagen zufolge von mindestens sechs Personen geschlagen und getreten. Auch ein zweiter Mann, ein im Bezirk Kufstein lebender 25-Jähriger, wurde verletzt. Laut Exekutive waren die Ermittlungen nach den anderen Raufbolden und die Befragungen im Gange.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten