Profi-Duo verübte 15 Coups in 2 Tagen

Keine Spur

Profi-Duo verübte 15 Coups in 2 Tagen

Die Polizei fahndet fieberhaft nach den Einbrechern

Das ganze Wochenende lief fieberhaft die Fahndung nach zwei Einbrechern, die seit Donnerstagnacht im Zillertal und im Ötztal in zumindest 15 Firmen und Geschäften zugeschlagen haben. Beim Einbruch in ein Elektrogeschäft in Längenfeld wurde das Duo gestört.

„Wir haben den Fluchtwagen mit Flachbildschirm-Fernsehern sichergestellt. Im Geschäft waren schon weitere Geräte bereitgestellt“, so Oberstleutnant Hubert Juen, Polizeikommandant des Bezirks Imst. Das Auto war zuvor in Sölden als gestohlen gemeldet worden.

Keine Spur
Seit dem fehlt von den beiden jede Spur: „Wir haben keine Hinweise auf weitere Fluchtmittel. Es wurden auch keine weiteren Fahrzeugdiebstähle gemeldet.“

Täter aus dem Osten
Die Polizei geht offenbar von Profis aus Osteuropa aus, auch wenn sich Juen öffentlich nicht festlegen will. „Das ist eine Vermutung, die bei der Arbeitsweise naheliegt.“

Am Sonntag war nicht klar, ob die Täter überhaupt noch in Tirol sind. Wiederholt haben aber osteuropäische Einbrecher auf der Flucht mehrere Tage in Wäldern verbracht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten