innsbruck

Tirol

Zustand der Elfjährigen weiterhin ernst

Teilen

Sie bleibt vorerst an der Herz-Lungen-Maschine.

Beim Gesundheitszustand der Influenza (H1N1) Patientin an der Innsbrucker Universitätsklinik hat sich bis Mittwoch keine Veränderung ergeben. Die Ärzte berichteten von einem entdeckten Keim, der noch näher identifiziert werden müsse. Aus dem Ergebnis erwarteten sich die Mediziner Aufschluss über eine eventuelle zusätzliche Infektionen der Patientin. Die infrage kommenden Keime würden aber bereits jetzt durch die Gabe der entsprechenden Antibiotika erfasst, hieß es.

"Äußerst ernst"
Der Gesundheitszustand der elfjährigen Boznerin wurde als "weiterhin äußerst ernst" bezeichnet. Um trotz des Lungenversagens eine Versorgung der Organe mit Sauerstoff gewährleisten zu können, bleibe das Mädchen weiterhin an die Herz-Lungen-Maschine (ECMO - Extrakorporale Membranoxygenierung) angeschlossen.

Das Kind war am Mittwoch vergangener Woche an der Grippe erkrankt. Nach einer massiven Verschlechterung des Gesundheitszustandes wurde das Mädchen am Freitag vom Bozner Krankenhaus nach Innsbruck überstellt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo