Zwei Teenies bei Knallkörper-Explosion verletzt

Kufstein

Zwei Teenies bei Knallkörper-Explosion verletzt

Die beiden Burschen erlitten Verletzungen an der Hand und am Oberkörper.

Zwei Jugendliche sind Montagabend bei einer Explosion eines Knallkörpers in Tirol verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, wollten die 17- und 18-Jährigen Burschen in einem Zimmer in Bad Häring (Bezirk Kufstein) gerade aus handelsüblichen Feuerwerkskörpern einen selbst gebauten Knallkörper herstellen, als dieser beim Stopfvorgang ohne Einwirkung von Feuer explodierte.

Die Feuerwerkskörper waren von den Jugendlichen zerlegt, und die verschiedenen Pulver und anderen Substanzen anschließend in einen Abstandhalter gefüllt und gestopft worden. Beide Burschen wurde im Bereich der linken Hand und am Oberkörper verletzt. Einer der beiden erlitt laut Exekutive eine schwere, nicht lebensgefährliche Verletzung. Die Jugendlichen wurden mit der Rettung in das Krankenhaus nach Kufstein gebracht.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten