Tiroler überlebt Sturz in Gletscherspalte

Riesiges Glück

Tiroler überlebt Sturz in Gletscherspalte

Der 18-Jährige konnte am Stubaier Gletscher unverletzt geborgen werden.

Riesen Glück hatte am Nationalfeiertag ein 18-jähriger Snowboarder, der am Stubaier Gletscher im Tiroler Bezirk Innsbruck-Land fünf Meter tief in eine Gletscherspalte gestürzt war. Ein zufällig anwesender Alpinpolizist und ein Seilbahnbediensteter bargen den Verunglückten, der bei dem Unglück unverletzt blieb.

Spalte übersehen
Der Schüler aus Absam (Bezirk Innsbruck-Land) war mit zwei Freunden am Gletscher auf über 3.000 Metern Höhe außerhalb des gesicherten Skiraumes unterwegs.

Beim Sprung über eine Wechte dürfte das Trio nach Angaben der Polizei die Spalte übersehen haben. Die beiden Begleiter des Tirolers blieben bei dem Zwischenfall ebenfalls unverletzt.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten