Sturz Wien

Sturz

Todesdrama am Gehweg: Frau (54) starb

Vorm Kurt-Steyrer-Hof stürzte eine Frau so unglücklich, dass sie starb.

Sie war gerade auf dem Weg zur Arbeit. Auf dem schlecht geräumten Gehweg zwischen Barmherzigengasse und Neulinggasse tastete sich die 54-jährige Frau langsam vorwärts. Doch dann, neben dem dortigen Kinderspielplatz, rutschte die Polin aus. Bei dem Sturz wurde sie schwer verletzt. Wenig später erschreckte eine Passantin, als sie die regungslose Frau am Boden liegen sah und alarmierte nach dem ersten Schock die Rettung.

Hilfe kam zu spät
Der Notarzt hatte vergebens versucht, die Frau ins Leben zurückzuholen. Danach sperrte die Polizei den Gehweg ab und ermittelt nun wegen fahrlässiger Tötung. Laut ersten ÖSTERREICH-Recherchen wäre die MA 28 (Straßenverwaltung) zuständig für die Räumung des Wegs gewesen.

Streit um Schneeräumung
Ausgerechnet die Stadt kritisiert im Winter ständig jene Hausbesitzer, die ihre Gehsteige nicht ordentlich räumen. „Jetzt passierte dieses unfassbare Unglück auf einem Gehweg, den die Stadt zu räumen hätte“, kritisiert FPÖ-Stadtrat David Lasar.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×


    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten