Todesdrama um zweieinhalbjährigen Buben

Bezirk Hollabrunn

Todesdrama um zweieinhalbjährigen Buben

Kind half beim Ausmalen - Vater reinigte Buben mit Nitroverdünnung.

Schock im Bezirk Hollabrunn: Ein erst zweieinhalbjähriger Bub klagte, nachdem er seinem Vater beim Ausmalen half, über Übelkeit und Atemnot. Wenig später brach das Kind zusammen und wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb der Bub.

Was war passiert? Laut derzeitigem Wissensstand und übereinstimmenden Medienberichten hat der Bub seinem Vater beim Ausmalen geholfen. Da der Zweieinhalbjährige danach dementsprechend schmutzig gewesen ist, reinigte der Vater ihn mit einem Nitroverdünnungsmittel. Kurze Zeit später brach der Bub zusammen.

Mittlerweile laufen im Bezirk Hollabrunn Ermittlungen hinsichtlich des Todes des Kindes. Um die Ursache zu klären, wurde eine Obduktion angeordnet, bestätigte die Landespolizeidirektion NÖ.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×


    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten