Zugdrama: Bangen um kleine Laura

Trauer um Mutter & Schwester

Zugdrama: Bangen um kleine Laura

Nach dem Zugunglück bei Braunau am Montag liegt Laura (9) immer noch im Koma.

Für eine Innviertler Familie werden es heuer die schlimmsten Weihnachten ihres Lebens: Koch Gerhard Berger (31) verlor am Montag Ehefrau Kathrin (29) und Stieftochter Alida (11) bei einem tragischen Unfall. Jetzt muss er auch um die kleine Laura (9) bangen. Die zweite Stieftochter überlebte, liegt aber im Koma. Ihr Zustand ist stabil, doch kritisch.

Ihre Mama hatte auf einem unbeschrankten Bahnübergang einen Zug übersehen. Das Auto wurde erfasst. Für die vierfache Mutter und die Schülerin kam jede Hilfe zu spät. Die Trauer ist grenzenlos: „Wir sind erschüttert. Eine Familie wurde zerstört, unser Mitgefühl ist beim Vater und den Kindern“, sagte Schuldirektor Wolfgang Lammel.

Berger muss sich jetzt neben Laura auch um deren Schwester Julia (6) und Sohn Alexander (2) kümmern. Ob er sein Gasthaus, das er gemeinsam mit seiner Frau aufgebaut hat, jemals wieder eröffnet, weiß er nicht. Zu groß ist der Schmerz …

Beerdigung: Feuerwehr sammelt Spenden
Am Dienstag wird die Beerdigung stattfinden. Die Feuerwehr St. Peter am Hart hat ein Spendenkonto eingerichtet, „um die finanzielle Situation der Hinterbliebenen wenigstens etwas zu lindern“.

Konto-Nr./IBAN: AT96 3406 0801 0816 0608.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten