U6 Josefstädter Straße

Wieder offen

U6 hält in Josefstädter Straße

Die U-Bahn-Station hat über einen provisiorischen Zugang geöffnet.

Rechtzeitig zum ersten Einkaufssamstag im Advent halten die Züge der Wiener U-Bahn-Linie U6 wieder in der Josefstädter Straße. Dringende Sanierungsarbeiten der Station hatten seit vergangenem Juli eine Komplettsperre notwendig gemacht. Die Arbeiten sind nun so weit fortgeschritten, dass die Haltestelle seit Samstag um 5.00 Uhr wieder für Fahrgäste geöffnet werden kann. Vorerst wird es allerdings nur einen provisorischen Zugang zur Station geben, denn die Sanierungsarbeiten gehen noch bis 2013 weiter.

In den vergangenen Wochen wurden die Bahnsteige soweit hergestellt, dass die Benützung der Station nun wieder möglich ist. Die Bahnsteige wurden nach dem Abbruch neu errichtet und mit einer Wärmedämmung und Feuchtigkeitsisolierung ausgestattet. Der provisorische Zugang erfolgt über Stiegen an den Außenseiten des Gebäudes. Verfließt werden die Bahnsteige zu einem späteren Zeitpunkt.

Der historische Otto-Wagner-Bau wird im Zuge der Komplettsanierung, die noch bis 2013 dauern wird, auf den letzten Stand gebracht. So werden neben dem Verputz der Wände und der Sanierung der Dachkonstruktion und Fenster auch die technischen Anlagen erneuert. Diese Arbeiten werden bei laufendem U-Bahn-Betrieb durchgeführt und dauern bis weit ins nächste Jahr an. In dieser Zeit bleibt die reduzierte Geschwindigkeit für die Züge bei der Ein- und Ausfahrt in die bzw. aus der Station vorerst aufrecht. Abgeschlossen sollen die Arbeiten mit der Sanierung der Außenfassade werden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten