Unfall mit Schwerverletztem: Lenker auf der Flucht

Wien-Brigittenau

Unfall mit Schwerverletztem: Lenker auf der Flucht

Der Lenker versuchte, sein Opfer durch Zick-Zack-Fahren "abzuschütteln".

Mittwochfrüh gegen 07.15 Uhr kam es am Allerheiligenplatz in Wien-Brigittenau zu einem Unfall, als ein Autolenker ein "Vorrang geben"-Zeichen ignorierte. Dabei erfasste er einen 60-jährigen Pensionisten, der gemeinsam mit einem 16-jährigen Schüler unterwegs war, frontal beim Versuch, die Straße zu überqueren.

Unfallopfer schwer verletzt

Während der 16-Jährige rechtzeitig ausweichen konnte, prallte der Pensionist gegen die Windschutzscheibe des Wagens. Doch der Lenker hielt nicht an, sondern versuchte, den Mann durch Zick-Zack-Fahren "abzuschütteln". Schwer verletzt fiel der 60-Jährige schließlich gegen ein geparktes Fahrzeug, der Unfalllenker ergriff die Flucht, prallte in der Salzachstraße jedoch gegen einen Lkw der MA 48.

Anzeige

Dort gelang es Zeugen, das Kennzeichen des Fahrerflüchtigen zu notieren, bevor dieser verschwand. Der Lenker wird wegen einer Vielzahl an Verkehrsdelikten sowie wegen Verdachts auf Fahrlässige Körperverletzung, Imstichlassen eines Verletzten und Gefährdung der körperlichen Sicherheit angezeigt. Das Unfallopfer erlitt schwere Verletzungen an Kopf und Oberkörper und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten