Tirol

Verkehrsunfall fordert zwei Todesopfer

42-jährige Innsbruckerin prallte gegen entgegenkommenden Kleintransporter.

Ein Frontalzusammenstoß zwischen einem Auto und einem Kleintransporter auf der Mieminger Straße (B189) hat am Donnerstag zwei Todesopfer gefordert. Nach Angaben der Polizei wollte eine 42-jährige Innsbruckerin trotz doppelter Sperrlinie und Überholverbots einen Pkw und einen Lkw überholen. Dabei kollidierte sie mit einem entgegenkommenden Kleintransporter, gelenkt von einem 61-jährigen Deutschen. Für den Deutschen und die 42-Jährige kam jede Hilfe zu spät.

Zu dem Unfall war es kurz vor 7.00 Uhr auf der B189 zwischen Nassereith und dem Holzleitensattel im Bezirk Imst gekommen. Weil nachfahrende Lenker nicht mehr anhalten konnten, waren insgesamt vier Fahrzeuge in den Crash verwickelt. Die Insassen der anderen beteiligten Wagen wurden nicht bzw. leicht verletzt.

Zwei Fahrzeuge stießen frontal zusammen
Der Kleintransporter des Deutschen wurde durch den Aufprall über die Straßenböschung geschleudert. Der Beifahrer, ein 25-jähriger Landsmann, erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in das Krankenhaus nach Zams eingeliefert. Die Verunglückten mussten von den Einsatzkräften mit einer Bergeschere aus den Fahrzeugen befreit werden.

Rettung, Feuerwehr und Notarzthubschrauber im  Einsatz
Die Straße wurde komplett gesperrt und der Verkehr für die Dauer der Aufräumarbeiten über Imst umgeleitet. Im Einsatz standen Rettung, Feuerwehr und ein Notarzthubschrauber.

VIDEO TOP-GEKLICKT: Massenkarambolage in Tunnel bei Dietach



Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten