Volksschullehrerin sorgt für Rassismus-Eklat

Mit Bewerbung

Volksschullehrerin sorgt für Rassismus-Eklat

Frau zieht Bewerbung zurück, weil sie keinen ‚Ausländer‘ als Chef haben will.

Ein neuer Fall von Alltagsrassismus macht derzeit in den sozialen Medien die Runde. Dinko Fejzuli, Chefredakteur von medianet, postete auf Facebook das Mail einer Bewerberin, das nun für jede Menge Aufregung und Kopfschütteln sorgt.

Die Frau hatte sich für eine Stelle als Redakteurin beworben, zog ihre Bewerbung nun aber wieder zurück. Im Mail liefert sie ihre Begründung: „Ich wusste nicht, dass ein Mann ausländischer Herkunft die Chefredaktion eines österreichischen Mediums über hat, sonst hätte ich mich bei Ihnen erst gar nicht beworben!“

Besonders schockierend bei dieser Absage: Die Bewerberin ist Volksschullehrerin und unterrichtet kleine Kinder.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten