Brachte Falschgeld in Umlauf: 32-Jähriger verhaftet

"Movie-Money"

Brachte Falschgeld in Umlauf: 32-Jähriger verhaftet

In Vorarlberg ist ein 32-jähriger Mann verhaftet worden, der in den vergangenen zwei Monaten im Großraum Bludenz Falschgeld in Umlauf gebracht haben soll.

Bregenz. Der Mann bezahlte in Geschäften wiederholt seine Einkäufe mit den Blüten, die er im Internet bestellt hatte. Der 32-Jährige habe sich geständig gezeigt und werde angezeigt, so die Polizei.

Der Mann flog auf, als er am Dienstag in Bürs (Bezirk Bludenz), einer aufmerksamen Kassierin einen gefälschten 20-Euro-Schein als Bezahlung vorlegte. Die Frau erkannte das Falschgeld und verständigte die Exekutive, die den Mann noch in der Filiale festnahm. Die Polizei fand vier weitere Falsifikate bei dem Mann, bei einer Hausdurchsuchung wurden weitere elf falsche Geldscheine entdeckt, die alle den Aufdruck "Movie-Money" trugen. Die Blüten erkenne man an fehlenden Sicherheitsmerkmalen, dem aufgedruckten Schriftzug "this ist not legal it is to be used for motion props". Zudem hätten alle Scheine die gleiche Seriennummer und das Papier fühle sich weich an, so die Polizei und mahnte zur Aufmerksamkeit.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten