Symbolbild

Arlberg

Deutscher kollabierte auf Sessellift und starb

Ein 47-jähriger deutscher Skifahrer ist am Sonntag in Lech am Arlberg auf einem Sessellift kollabiert und wenig später gestorben.

Der Mann ist vermutlich einem Herz-Kreislaufversagen erlegen. Laut Sicherheitsdirektion leisteten zwei Mitfahrer auf dem Sessellift nach Ankunft bei der Bergstation zwar sofort Erste Hilfe, doch blieben die Reanimationsversuche erfolglos.

Der 47-Jährige aus München sowie die zwei anderen Skifahrer fuhren gegen 12.30 Uhr mit dem Sechsersessellift Hasensprung bergwärts, als der Deutsche plötzlich das Bewusstsein verlor. Bei der Ankunft an der Bergstation machten die beiden Wintersportler mit Handzeichen auf die Situation aufmerksam und begannen sofort mit der Reanimation. Die Wiederbelegungsversuche wurden anschließend vom Notarzt fortgeführt, doch konnte auch er das Leben des Mannes nicht retten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten