Terrier

Ins Gesicht

Kampfhund biss vierjähriges Mädchen

Teilen

Die Wunde musste mit fünf Klammern geschlossen werden.

Ein Kampfhund hat am Montag in Rankweil (Bezirk Feldkirch) ein vierjähriges Mädchen mit einem Biss ins Gesicht so schwer verletzt, dass es im Spital versorgt werden musste. Laut Sicherheitsdirektion musste die Wunde mit fünf Klammern geschlossen werden. Nach einem eintägigen Aufenthalt im Krankenhaus Feldkirch konnte die Vierjährige in häusliche Pflege entlassen werden.

Kind "spielte" allein mit Hund
Der 42-jährige Vater hatte seine Tochter mit dem Hund der Rasse American Staffordshire Terrier gegen 18.00 Uhr in der Küche spielen lassen. Dabei fügte das Tier der Vierjährigen den Biss zu.

Bewilligungspflichtig
In Vorarlberg gibt es seit 1992 eine Verordnung, die das Halten von Kampfhunden regelt. Demnach sind diese Hunde - explizit genannt sind rund ein Dutzend Rassen, darunter auch der American Staffordshire Terrier - bewilligungspflichtig. Für den Hund in Rankweil lag laut Sicherheitsdirektion eine Anmeldung beim Gemeindeamt vor.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo