Zwei Wohnhäuser gingen in Flammen auf

Vorarlberg

Zwei Wohnhäuser gingen in Flammen auf

Artikel teilen

Bei den Bränden wurde niemand verletzt.

Ein Einfamilienhaus in Höchst ist am Sonntagabend durch einen Brand völlig zerstört worden. Die Bewohner, eine vierköpfige Familie, waren zu diesem Zeitpunkt verreist. In der Gastherme einer Wohnanlage in Bregenz war ebenfalls am Sonntagabend Feuer ausgebrochen. In beiden Fällen wurde niemand verletzt.

Wohnhaus ging in Flammen auf

Ein Passant hatte gegen 21.30 Uhr bemerkt, dass aus dem Obergeschoß eines in Holzbauweise errichteten Hauses in Höchst Rauch quoll und alarmierte die Feuerwehr. Nach ersten Ermittlungen dürfte der Brand im Kinderzimmer im Obergeschoß ausgebrochen sein. Das Feuer hatte sich auf das Dach sowie eine Zwischendecke von Ober- und Erdgeschoß ausgebreitet. Die Brandursache stand am Montag noch nicht fest.

Gastherme fing Feuer
Ebenfalls am Sonntagabend war in einer Wohnanlage in Bregenz-Vorkloster die Gastherme in Brand geraten. Ein Techniker, der von einer Hausbewohnerin wegen der ausgefallenen Heizung verständigt worden war, bemerkte die brennende Anlage und konnte das Feuer selbst löschen, verständigte aber dennoch die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte mussten lediglich Sicherheitsmaßnahmen treffen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo