Was ist nur mit unserem Himmel los?

Seltsame Farben

Was ist nur mit unserem Himmel los?

Irisierende Wolken und phänomenale Sonnenuntergänge begeistern alle.

Tausende bekommen gerade gar nicht genug vom Blick in den Himmel. Seit Tagen freut sich ganz Österreich über leuchtende Farben. Speziell am Samstag - bei Temperaturen wie im Frühsommer - war das Spektakel perfekt. So genannte irisierende Wolken waren zu bewundern.

© Leserreporter Engelbert K.

(c) Leserreporter Engelbert K., Ilztal, Oststeiermark

Sie werden sichtbar, wenn das Sonnenlicht auf feine Wassertröpfchen oder kleine Eiskristalle in der Luft trifft. Die werden dann gebrochen und erstrahlen in Regenbogenfarben.

© Leserreporter Engelbert K.

(c) Leserreporter Engelbert K., Ilztal, Oststeiermark

Allabendlich wird der Himmel dazu rot, faszinierende Sonnenuntergänge begeistern das ganze Land.

Diashow: So bunt ist der Himmel über Österreich

So bunt ist der Himmel über Österreich

×

    Österreich hat 30 Minuten "Zeitverschiebung":
    Seit 21. Dezember werden die Tage bekanntlich wieder länger und schön langsam bemerken wir das auch. Am heutigen Mittwoch, dem 14. Jänner geht die Sonne in Wien um 16:26 Uhr unter, immerhin zwei Minuten später als gestern. Im 500 Kilometer Luftlinie entfernten Bregenz scheint sie noch fast eine halbe Stunde länger, dort verschwindet sie erst um 16:55 Uhr hinter dem Horizont. Dafür ist es dort aber auch erst um 8:05 hell, in Wien bereits um 07:41 Uhr. Je weiter westlich, desto später wird es also hell beziehungsweise dunkel.

    Wann ist derzeit Sonnenuntergang:

    © wetter.at

    In einigen Religionen, zum Beispiel im Islam und im Judentum, beginnt der Tag übrigens erst, sobald die Sonne untergeht. Diese Ansicht teilten auch die alten Germanen.

    Video: So seltsam sehen die Wolken aus

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten