Am Samstag kommt der Super-Frühling

Bis zu 19 Grad

Am Samstag kommt der Super-Frühling

Extremwetter im Februar: In Österreich ist es wärmer als auf Ibiza.

Samstag wird der erste "Frühlingstag" in diesem Jahr: „Vor allem im Westen werden wir einen sehr warmen Samstag erleben, durch den Föhn können die Temperaturen bis zu 19 Grad steigen“, freut sich Christian Retitzky von der ZAMG. Zum Vergleich: Das Ferienparadies Ibiza schlagen wir damit locker, dort hat es nur 17 Grad.



Hitze-Februar: 15 Grad wärmer als Durchschnitt
Im Osten Österreichs gehen die Temperaturen zwar nicht ganz so weit rauf, aber „11 bis 13 Grad sind auch hier drinnen“, so Retitzky. Grund ist eine weitere warme Westströmung, die im Westen durch eine Föhnwetterlage noch unterstützt wird.

Wir erleben einen Extrem-Februar, wie die Statistik beweist, denn aktuell ist es in Österreich um 15 (!) Grad wärmer als normal – und zwar im Durchschnitt. Daran ändert auch der etwas kältere Sonntag nur wenig. „Wobei die Front am Sonntag im Westen durchaus aus einigen Niederschlag bringen wird“, prognostiziert der Experte.

Der Montag läutet dann eine eher trübe und sogar etwas regnerische Woche ein, am Dienstag nervt uns zäher Nebel. Aber ab Mittwoch sollte es wieder sonniger werden und bis zum Wochenende bleiben.

Nächste Seite: Der LIVE-Ticker zum Nachlesen

 

Das Wetter am Freitagnachmittag um 17 Uhr:

(Klicken Sie auf die Karte für die genaue Wetterprognose in Ihrem Wohnort)

 

17.22 Uhr: Die Temperaturvorschau
Wärmster Ort Österreichs war in der letzten Stunde Güssing im Burgenland (11,1 Grad). Ganz anders sieht es dagegen im Süden aus. In Osttirol und Kärnten muss man in den Abendstunden mit Frost rechnen.

(Klicken Sie auf die Wetterkarte für eine detaillierte Prognose)

16:30 Uhr: Frühling pur in Wien
Bei Sonnenschein und warmen 10 Grad lässt es sich in Wien derzeit gut aushalten. Da kommt gute Laune auf.

15:49 Uhr: Mini-Winter im Süden
Zumindest in Kärnten und Tirol feiert der Winter ab Sonntag ein kleines Comeback. Die ZAMG prognostiziert erneut Schneefälle für den Süden.

15:26 Uhr: Sonne pur
Keine Wolke trübt mehr den Himmel über Wien. Tausende Arbeitnehmer blicken sehnsüchtig dem Wochenende entgegen.

14:58 Uhr: Die aktuellen Wetterwerte der Landeshauptstädte:

© wetter.at
Am Samstag kommt der Super-Frühling

14:40 Uhr: Frühlingsbeginn im Seewinkel:
Über dem Neusiedlersee und im gesamten Nordburgenland scheint die Sonne vom meist wolkenlosen Himmel, nur harmlose Quellwolken zieren den Himmel - so wie hier über einer Therme in Frauenkirchen.

© wetter.at
Am Samstag kommt der Super-Frühling

14:15 Uhr: Am Samstag kommt der "Super-Frühling":
Starker Südföhn greift am Samstag durch, dazu scheint vielfach die Sonne und es wird extrem mild! Stellenweise sind bis zu 20 Grad möglich - Der "Super-Frühling" kommt! - Und das schon Mitte Februar. Frühnebelfelder lösen sich rasch auf, Wolken bleiben die Ausnahme.

(Klicken Sie auf die Wetterkarte für eine detaillierte Prognose)

13:44 Uhr: Die Sonne lässt sich bitten:
Nur zaghaft lockern die Wolken von Westen her auf. Länger als geplant dauert es, bis in ganz Wien die Sonne scheint. Im Hintergrund ist der blaue Himmel aber zumindest schon erkennbar.

© bergfex.at
Am Samstag kommt der Super-Frühling

13:19 Uhr: Die aktuellen Wetterwerte aus den Landeshauptstädten:
Mittlerweile hat es die Sonne überall geschafft, wenn sie auch nicht durchgängig scheint. Wolkenlos ist es derzeit in keiner Landeshauptstadt.

© wetter.at
Am Samstag kommt der Super-Frühling

12:56 Uhr: Sonne im Westen - aber Wärme im Osten:
Während von Bregenz über Innsbruck, Salzburg und Linz bis nach Graz die Sonne scheint, werden die Höchsttemperaturen anderswo erreicht: Derzeit ist Dürnstein in der Wachau der wärmste Ort Österreichs mit aktuell 10 Grad, gefolgt vom südsteierischen "Wein-Mekka" Gamlitz. In Europas "Blumendorf" hat es ganz knapp unter 10 Grad.

© bergfex.at
Am Samstag kommt der Super-Frühling

12:34 Uhr: Wien - die Sonne ist da!
Lange mussten wir am Freitag warten, seit 12:30 Uhr bekommt die Wolkendecke Lücken - die Sonne kommt durch, wie ein Blick von der UBIMET-Zentrale in Richtung Südwesten zeigt.

© bergfex.at
Am Samstag kommt der Super-Frühling

12:19 Uhr: Die aktuellen Wetterwerte der Landeshaupstädte:
Langsam kämpft sich die Sonne vor, die Wolkendecke wird überall dünner.

© wetter.at
Am Samstag kommt der Super-Frühling

12:00 Uhr: Warnung vor Windspitzen bis zu 100 km/h:
Vom Montafon über den Tiroler Alpenhauptkamm bis in den Salzburger Pinzgau bläst am Samstag stürmischer Südföhn mit etwa 70 km/h, auf den Bergen kann der Sturm auch 100 km/h erreichen - Vorsicht auf den Pisten!

(Klicken Sie auf die Sturmkarte um Wind-Warnung für Ihre Region zu erhalten)

11:50 Uhr: Föhnsturm mit 177 km/h!
Österreich zählt heuer so viele Tage mit Sturmböen wie selten zuvor! Bereits an 29 Tagen brauste der Wind am Patscherkofel in Innsbruck mit über 100 Kilometern pro Stunde über die Berghänge. Das ist dreimal so viel wie in einem normalen Winter. Der Spitzenwert: 177 km/h am 25. Dezember 2013!

11:43 Uhr: Die Sonne arbeitet sich nach Osten vor:
Zuerst Bregenz, dann Innsbruck, jetzt haben sich die Wolken auch in Salzburg und Linz weitgehend verzogen. Über der Altstadt von Salzburg (im Bild der Kapinzerberg, davor die Salzach) scheint die Sonne bei aktuell 6 Grad.

© bergfex.at
Am Samstag kommt der Super-Frühling

11:33 Uhr: Die aktuellen Wetterwerte der Landeshauptstädte:
Der Sonnenschein beschränkt sich weiterhin auf Westösterreich und Kärnten. In Wien ist es nach wie vor trüb.

© wetter.at
Am Samstag kommt der Super-Frühling

11:11 Uhr: Sonniger Ferienbeginn in Oberösterreich und der Steiermark:
Für rund 360.000 Schülerinnen und Schüler läuten in den nächsten Minuten die Schulglocken. Die letzten beiden Bundesländer starten in die einwöchen Semesterferien! Und die beginnen sonnig und werden das die meiste Zeit auch bleiben. Auf den Straßen rechnet die Asfinag aber mit Behinderungen im Urlauberschichtwechsel, vor allem auf der Tauernautobahn (A 10), der Phyrnautobahn (A 9), der Südautobahn (A2) und der Inntalautobahn (A 12). Hotspots dürften die Zulaufstrecken zu den Skigebieten sein.


10:39 Uhr: Schneeschmelze in Osttirol:

Weit über drei Meter Schnee sind in der letzten Woche in Teilen Osttirols gefallen. Der Süden Österreich versank im Chaos. Jetzt ist Schneeschmelze angesagt! Auch am Lienzer Hauptplatz, wie das aktuelle Webcam-Bild zeigt: 2 Grad hat derzeit, 8 Grad werden es am Nachmittag sein bei strahlendem Sonnenschein.

© bergfex.at
Am Samstag kommt der Super-Frühling

10:20 Uhr: Die aktuellen Messwerte der Landeshauptstädte:
Die Sonne lässt sich ordentlich bitten. Nur ganz im Westen scheint sie derzeit, auch der Norden, vor allem der Salzburger Flachgau, das Innviertel und das Mühlviertel dürfen sich bereits über Sonnenschein freuen.

© wetter.at
Am Samstag kommt der Super-Frühling

10:00 Uhr: 10 Grad zur MIttagszeit:
Mit Ausnahme der Bergregionen wird es am Freitag zu Mittag überall relativ warm sein, an die 10 Grad oder leicht darüber sollten sich ausgehen.

(Klicken Sie auf die Temperaturkarte um die animierte Version zu sehen)

09:34 Uhr: Sonnenschein im Süden:
Endlich kehrt die Sonne auch in den Süden Österreichs zurück, vor allem in Kärnten scheint sie heute meist den ganzen Tag. In der Steiermark halten sich am Vormittag noch Wolken. Derzeit bricht sie etwa in Ebenthal im Bezirk Klagenfurt-Land durch die Wolkendecke. Das Bild zeigt einen Blick vom Radsberg, wo noch Schnee liegt. Das Tal liegt noch unter einer Nebeldecke.

© bergfex.at
Am Samstag kommt der Super-Frühling

09:15 Uhr: Die aktuellen Wetterwerte der Landeshauptstädte um 9:00 Uhr:
Noch ist es in fast allen Landeshauptstädten stark bewölkt, nur in Linz scheint jetzt schon vielfach die Sonne.

© wetter.at
Am Samstag kommt der Super-Frühling

09:06 Uhr: Burgenland ist Rekordhalter!
Mit 7,8 Grad sind Pamhagen und Gols derzeit die wärmsten Orte Österreichs. Generell ist es im Osten am Vormittag noch wärmer als im Westen. Die tiefste Temperatur wurde in der letzten Stunde mit -10,7 Grad in Seefeld in Tirol gemessen.

08:41 Uhr: Bis Mittag kommt auch in Wien die Sonner heraus:
Ab 9 Uhr gibts zaghafte Auflockerungen, zwischen 10 und 11 Uhr sollten die Wolken aufreißen - danach scheint auch in Wien die Sonne bei über 10 Grad.

© wetter.at
Am Samstag kommt der Super-Frühling

08:17 Uhr: Sonnenaufgang in Innbruck:
Noch ist es kalt in Tirols Landeshauptstadt. Bei 0 Grad kam um kurz vor 8 Uhr in Innsbruck die Sonne hinten den Bergen hervor. Tagsüber heizt die dann aber ordentlich ein: Bis zu 9 Grad werden in der Stadt am Inn erwartet.

(Klicken Sie auf die Karte für die genaue Wetterprognose in Wien)

7:45 Uhr: Die aktuellen Wetterwerte der Landeshauptstädte:

© wetter.at
Am Samstag kommt der Super-Frühling

 

So wird das Wetter in Ihrem Bundesland:

Wien:
Die letzten Wolkenreste der Nacht ziehen bald ab und es lockert auf. Die Sonne scheint ab dem späten Vormittag vom blauen Himmel, allerdings bläst recht lebhafter Westwind. Tageshöchstwert: 9 Grad.

Niederösterreich:
Am Alpenrand fallen bis in den Vormittag hinein noch Regentropfen und Schneeflocken, Schnee fällt dabei oberhalb von Lagen zwischen 500 und 800m. Sonst lockern die Bewölkungsreste eher auf und vielfach scheint die Sonne. Es weht recht lebhafter Wind aus Nordwest. Tageshöchsttemperaturen 4 bis 9 Grad.

Burgenland:
Die Wolken der Nacht ziehen rasch ab und es lockert auf. Die Sonne scheint vom blauen Himmel bei 6 bis 9 Grad.

Oberösterreich:
Der Freitag beginnt verbreitet mit dichten Wolken, ganz vereinzelt können auch noch letzte Schauer dabei sein. Die Schneefallgrenze steigt rasch auf 600 bis 800 m an. Im Laufe des Vormittags setzt sich bald trockenes Wetter durch, der Nachmittag bringt meist überall zeitweiligen Sonnenschein. Der Wind weht anfangs mäßig, teils lebhaft aus West. Die Höchstwerte zwischen 4 und 8 Grad.

Salzburg:
Am Freitag ist zunächst noch mit dichten Wolken, vereinzelt auch noch mit letzten Schauern zu rechnen. Die Schneefallgrenze steigt rasch auf etwa 600 bis 900 m an. Noch am Vormittag setzt sich jedoch bald trockenes Wetter durch, der Nachmittag bringt meist überall zeitweiligen Sonnenschein. Der Wind weht anfangs mäßig, teils lebhaft aus West. Die Höchstwerte liegen zwischen 1 und 8 Grad.

Steiermark:
Am Vormittag ziehen die Wolken ab, ein paar Schneeregenschauer gibt es bis Mittag noch in der nördlichen Obersteiermark. Die meisten Sonnenstunden werden im Oberen Murtal, im Mürztal sowie im Süden und Osten erwartet. Die Nachmittags-temperaturen erreichen 4 bis 10 Grad.

Kärnten:
In den Morgenstunden gibt es meist noch etwas Restbewölkung, es ist aber bereits überall trocken. Über den Becken liegen Nebelfelder mit 600m Obergrenze. Diese lichten sich aber rasch und tagsüber wird es in ganz Kärnten sonnig mit nur wenigen Schönwetterwolken. Höchstwerte 3 bis 9 Grad.

Tirol:
Letzte Schnee- und Schneeregenschauer ziehen rasch ab, es lockert zunehmend auf und wird in ganz Tirol überwiegend sonnig. Teilweise weht böiger Westwind. Im Laufe des Nachmittags ziehen in Nordtirol von Westen her höhere Wolkenfelder auf, nahezu wolkenlos bleibt es an der Alpensüdseite. Höchstwerte: 4 bis 8 Grad.

Vorarlberg:
Letzte Schnee- und Schneeregenschauer halten sich vor allem in den Bergen und ziehen vormittags ab. Die Bewölkung lockert zunehmend auf und es wird recht sonnig. Nachmittags ziehen höhere Wolkenfelder auf. Vor allem im Norden des Landes weht böiger Westwind. Höchstwerte: 5 bis 9 Grad.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten