Schnee sorgt für Chaos auf A1 und A21

Wintereinbruch

Schnee sorgt für Chaos auf A1 und A21

Einige Lkw blieben hängen. Jetzt kommt Schnee in ganz Österreich. Alle Infos.

Heftiger Schneefall hat am Montagnachmittag auf der Westautobahn (A1) im Raum St. Pölten für kurzfristige Behinderungen gesorgt, berichtete der ÖAMTC. Zwei Lkw blieben auf der in Richtung Linz ansteigenden Fahrbahn vor der Raststation Völlerndorf hängen. Es gab aber keine Unfälle, die Autofahrer seien den Verhältnissen angepasst langsam und vorsichtig unterwegs gewesen.

Zu kurzfristigen Sperren bedingt durch punktuelle Schneefälle kam es auch auf der Wiener Außenringautobahn (A21). Laut ÖAMTC sind zahlreiche Lkw hängen geblieben, was dazu führte, dass die Autobahn immer wieder kurzfristig für Lastwagen über 3,5 Tonnen gesperrt werden musste. Staus waren die Folge. Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz, um die hängen gebliebenen Fahrzeuge abzuschleppen.

"Dramatisch ist es nicht", betonte man in der ÖAMTC-Infozentrale. Die Sperren würden jeweils nur für kurze Zeit verhängt, bis die Fahrbahn nach stärkerem Schneefall wieder geräumt sei. Ein ausgedehntes Fahrverbot war zunächst nicht zu befürchten.

Schon am Samstag hat der meteorologische Winter begonnen. Und jetzt spielt auch endlich das Wetter mit: Bis heute Abend prognostizieren die Meteorologen an der Alpennordseite bis zu 40 Zentimeter Neuschnee, die Schneefallgrenze sinkt auf bis zu 600 Meter.



Tirol: Hier gibt es den meisten Neuschnee
Bereits Monatgabend macht sich eine Störung breit, die dann morgen viel Schnee bringt und die Temperaturen purzeln lässt. Schon heute wird es höchstens null Grad warm.

Wien: Schneeregen in der Hauptstadt
Die Woche wird sehr wechselhaft, sogar Schneefall und Schneeregen sind in Wien immer wieder möglich. Wetterexperten warnen: Schon nächstes Wochenende könnte ein Italientief auch die Hauptstadt weiß werden lassen.

Salzburg: Skikanonen laufen auf Hochtouren
Obwohl einige Skigebiete ihre Openings verschieben mussten, können sie jetzt jubeln: Durch die kalten Temperaturen (am Sonntag hatte es am Sonnblick minus 16,7 Grad) sind diese Woche die Skikanonen im Dauereinsatz.

Schnee zu Weihnachten: Zu 61% fix!
Es ist die Frage, die sich jeder kurz vor Weihnachten stellt: Wird es heuer am Heiligen Abend wieder Schnee geben? Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik hat nun die Schneehäufigkeit der letzten 31 Jahre in den Landeshauptstädten unter die Lupe genommen. Ergebnis: In Innsbruck ist Schnee am 24. 12 am häufigsten, in Wien selten.

Hauptstäfte im Check: Innsbruck liegt vorn

  • Innsbruck 61 %
  • Klagenfurt 55 %
  • Salzburg 45 %
  • Bregenz 42 %
  • Linz 39 %
  • Graz 39 %
  • St. Pölten 29 %
  • Eisenstadt 23 %
  • Wien 19 %

(mud)


Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×


    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten