Polizei jagt U-Bahn-Schläger

Wien-Donaustadt

Polizei jagt U-Bahn-Schläger

Der noch Flüchtige versetzte einem U-Bahn-Fahrgast einen Faustschlag ins Gesicht.

Ein Gewaltverbrechen ereignete sich am 15. November 2010 in Wien-Donaustadt. Der 47-jährige Andreas B. fuhr gegen 12:50 Uhr mit der U1 in Richtung Reumannplatz. Bevor die U-Bahn die Station Donauinsel erreichte, setzte sich ihm ein bislang unbekannter Mann gegenüber und schob seine Füße unsanft zur Seite.

Schwere Verletzung durch Faustschlag
Als ihn B. darauf ansprach, erhob sich der Mann und versetzte ihm unvermittelt einen Faustschlag. Dann verließ er fluchtartig die U-Bahn, B. blieb schwer verletzt zurück.

Der Täter wurde von der Videoüberwachung der Wiener Linien erfasst, es entstanden mehrere Bilder. Die Polizei fahndet nach dem Unbekannten und bittet um Hinweise.

Täterbeschreibung
Ca. 170 cm groß, schlanke Statur, Ausländer, schwarze Haare, schwarzer Vollbart, auffällig spitzes Kinn.

Sachdienliche Hinweise – auch anonym – werden an die Polizeiinspektion Rudolf Nurejew Promenade an Herrn GrI Spätauf unter der Telefonnummer 01/31310 DW 66360 erbeten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten