Wien

18-Jähriger lieferte sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Artikel teilen

Es stellte sich heraus, dass der 18-Jährige keine gültige Lenkberechtigung besitzt und gestohlene Kennzeichentafeln am Auto verwendet wurden.

Wien. Ein 18-Jähriger hat sich am Montagnachmittag mit seinem Pkw eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei quer durch Wien-Alsergrund geliefert. Der Österreicher entzog sich in der Lustkandlgasse einer Fahrzeugkontrolle und flüchtete stattdessen mit mehr als 100 km/h, berichtete die Polizei in einer Aussendung. Erst ein Unfall beendete seine Fahrt.
 
Der Lenker gefährdete bei seiner Flucht sowohl andere Verkehrsteilnehmer als auch die Polizei. In der Nußdorfer Straße raste er etwa auf einen Polizei-Streifenwagen zu, die Beamten konnten ausweichen.
 
© Viyana Manset Haber
raser
 
Seine Flucht war erst zu Ende, als er mit seinem Pkw gegen ein geparktes Auto krachte und seine Fahrt nicht mehr fortsetzen konnte. Der Lenker wurde festgenommen. Im Zuge der weiteren Amtshandlung stellte sich heraus, dass der 18-Jährige keine gültige Lenkberechtigung besitzt und gestohlene Kennzeichentafeln am Auto verwendet wurden. Er wurde festgenommen.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo