Gasexplosion Wien

Gasexplosion in Wien

Augenzeuge: 'Plötzlich flogen alle Fenster aus dem Gebäude'

Mindestens zehn Verletzte, darunter mehrere schwer, gab es nach der Explosion, die teilweise mehrere Stockwerke einstürzen ließ.

Ein lauter Knall hallte am Mittwoch durch Wien-Wieden. In der Pressgasse kam es laut Polizei zu einer Gasexplosion. Dabei stürzte ein fünfstöckiges Gebäude teilweise ein.

Polizei, Feuerwehr und Rettung sind derzeit vor Ort. Der Sprecher der Wiener Berufsfeuerwehr, Christian Feiler, sprach gegenüber der APA von mehreren Verletzten. Nach der Explosion in Wien-Wieden berichtete die Wiener Berufsrettung von zumindest zehn Verletzten. Vier Personen seien schwer, sechs leicht verletzt, hieß es gegenüber der APA.

Zeuge: "Plötzlich flogen alle Fenster aus dem Gebäude"

Ein Augenzeuge berichtet gegenüber oe24.TV "Ich wollte in die Arbeit gehen und plötzlich hörte ich die Explosion. Und dann flogen alle Fenster aus dem Gebäude gegenüber. Ich und meine Frau sind sofort rausgegangen"

Evakuierungen

Der Unglücksbereich in der Preßgasse wurde von den Einsatzkräften großräumig abgesperrt. In der Margaretenstraße wurde ein Treffpunkt für Angehörige eingerichtet.

© APA
Gasexplosion Wien
× Gasexplosion Wien

Zumindest zwei Wohnhäuser betroffen

Von der Explosion in der Preßgasse waren zwei mehrgeschoßige Wohnhäuser betroffen. Mehrere Stockwerke stürzten ein, Augenzeugen berichteten von einem "Riesenloch" in jedenfalls einem Gebäude.

Rund eine Stunde nach dem Unglück war unklar, ob sich noch Personen in den Häusern befinden. Die Einsatzkräfte waren fieberhaft bemüht, das zu klären.
 

Lauter Knall

Möglicherweise ist auch ein zweites Gebäude getroffen. Die Erschütterung war noch in einer Entfernung von mehreren 100 Metern spürbar.

Videos und Fotos zeigen kaputte Fenster und reichlich Schutt und Staub auf den Straßen. Von dem betroffenen Wohnhaus sprengte es einen Großteil der Fassade weg. Trümmer krachten auf andere Häuser.

Mehr Infos in Kürze...

© APA
Gasexplosion Wien
× Gasexplosion Wien

 





OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten