Betrüger erbeuten 100.000 €

Wien / NÖ

Betrüger erbeuten 100.000 €

Dreiste Betrüger erschleichen sich über Phishing-Mails Zugangs- und Kontodaten.

Zurzeit sind Phishing-Attacken im Umlauf. Die Polizei warnt eindringlich vor Bekanntgabe von Daten: Im Namen einer Bank schicken die Betrüger E-Mails an Kunden, die täuschend echt aussehen. In diesen Mails täuschen sie eine Sicherheitsabfrage vor. Bereits neun Attacken konnten der bis dato unbekannten Bande nachgewiesen werden. Von sechs Konten wurden größere Teilbeträge an die Betrüger überwiesen, die unter falscher Identität Bankverbindungen eröffnet hatten. Bisher konnten die Täter 100.000 Euro ergaunern. Die Polizei vermutet aber, dass es noch mehr Opfer geben könnte und bittet um Mithilfe.

Betroffen sind derzeit nur Privatpersonen aus Wien und Niederösterreich. Auch ist nicht auszuschließen, dass es sich um einen Einzeltäter handelt. In einer Wiener Bankfiliale wurde jetzt ein Mann aufgenommen, der von einem der gefälschten Konten Geld behob. Wer kennt diesen Mann? Hinweise an das Landeskriminalamt unter 01
31310 DW 67800 oder DW 67511.