Über Österreich

Bomben-Alarm: Eurofighter fangen Jet ab

Die beiden Eurofighter legten einen Alarmstart hin.

Eine Passagiermaschine der israelischen Fluggesellschaft El Al, die wegen einer Bombendrohung im Schweizer Luftraum von zwei Kampfjets begleitet wurde, hat am Dienstag auch in Österreich für einen Einsatz von Eurofightern gesorgt. Nachdem die österreichischen Behörden von der Schweiz informiert worden waren, stiegen zwei Maschinen zu einem Alarmstart auf, teilte ein Bundesheersprecher der APA mit.

Falscher Alarm

Der Bombenalarm für die israelische Maschine, die von New York nach Tel Aviv unterwegs war, stellte sich letztlich als falsch heraus. Das Flugzeug ist inzwischen planmäßig und unbeschädigt in der israelischen Küstenmetropole gelandet.

Im österreichischen Luftraum wurde die Maschine im Tiroler Raum abgefangen und bis Villach begleitet. Die Eurofighter hätten einen "technischen Einsatzflug" der Priorität Alpha durchgeführt und seien bewaffnet gewesen, so der Bundesheersprecher. Es habe sich um eine scheinbare Notsituation gehandelt. Derartige Einsätze seien die "ureigenste Funktion" der Eurofighter. Sie kämen pro Jahr 30 bis 50 Mal vor. Vor zwei Jahren habe es einen vergleichbaren Einsatz mit einem türkischen Passagierflugzeug gegeben.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten