wien

Demo in Wien eskalierte: Massenschlägerei löst Großeinsatz aus

Artikel teilen

Bei einer Kungebung auf der türkische Demonstranten auf kurdische stießen, kam es zu einer Auseinandersetzung. Auch ein Bundesheer-Soldat war bei der Demo dabei.

"Hier herrscht Chaos", berichtet ÖSTERREICH-Reporter Yasin Sahin, der die turbulenten Szenen im Bereich der Fußgängerzone in Favoriten mit ansah. Am Mittwochabend kam es auf einer Demo zu einer Auseinandersetzung zwischen türkischen und kurdischen Demonstranten. Die Situation eskalierte und artete in eine regelrechte Massenschlägerei aus. "Sogar die WEGA ist im Einsatz", so Sahin. Dutzende Polizisten tummelten sich im Grätzl. Auch ein Polizeihubschrauber kreiste über dem Bezirk. Eine Person sei vorübergehend festgenommen worden. Die Polizei konnte die Situation aber wieder rasch deeskalieren. Am späten Abend war es wieder ruhig.

© Viyana Manset Haber (Archivbild/Demo-Foto vom 24.6. in Wien)
MAssenschlägerei Demo Favoriten
× MAssenschlägerei Demo Favoriten

Der genaue Grund für den Streit war vorerst nicht klar. Allerdings gab es mindestens einen Verletzten, der vor Ort von einem Rettungsteam versorgt werden konnte und mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus kam.

Video zum Thema: Riesiger Polizeieinsatz bei Demo in Favoriten

Unter den Demonstranten war auch ein Grundwehrdiener des Bundesheeres. Dieser störte dann aber eine Amtshandlung der Wiener Polizisten, die im Zuge dessen den Vorfall dem Heer und der Militärpolizei meldeten. Der Soldat hatte noch seine Uniform an.

© Viyana Manset Haber
MAssenschlägerei Demo Favoriten
× MAssenschlägerei Demo Favoriten
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo