Rasenmäher Rasen mähen Garten

Wien

Dreist: Einbrecher fühlt sich heimisch

Eindringling machte ein Lagerfeuer und mähte den Rasen.

Am Dienstag gelang es Beamten des Stadtpolizeikommandos Brigittenau, einen 33-Jährigen nach Einbrüchen in drei Kleingartenhäuser festzunehmen. Der 33-jährige Tatverdächtige wurde bereits am Sonntag in der Nähe der Tatorte festgenommen, da er in einem Garten ein Lagerfeuer entfacht hatte.

Rasen gemäht

Auch am Montag hielt sich der Mann in einem fremden Grundstück der Kleingartenanlage auf und hatte dort den Rasen gemäht. Am Dienstag konnten die umliegenden Bewohner das Einschlagen einer Scheibe hören und alarmierten die Einsatzkräfte.

Am Dienstag hörten Zeugen, wie der Mann eine Scheibe eines Haues einschlug und alarmierten gegen 16.15 Uhr die Polizei. Der 33-Jährige hatte in insgesamt drei Kleingartenhäuser eingebrochen. Das Diebesgut - großteils Bekleidung, aber auch ein Mobiltelefon - wurde sichergestellt.

Der Mann wurde von den Beamten in einem der Kleingartenhäuser festgenommen und in den Arrestbereich der Polizeiinspektion Leopoldsgasse gebracht. Laut den Aussagen der Zeugen hätte der 33-Jährige den Anschein erwecken wollen, dass er der neue Besitzer eines Hauses sei. "Gegenüber den Anrainern gab er sich als neuer Nachbar aus, fragte diese aus, etwa darüber, ob sie alleine wohnen", schildert Polizeisprecher Daniel Fürst. Die Polizisten konnten Diebesgut sicherstellen. Der Mann wurde auf freien Fuß angezeigt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten