Drogendealer beißt Polizisten

Wien

Drogendealer beißt Polizisten

Mann (29) biss bei seiner Festnahme zu - zwei Polizisten verletzt.

Ein Drogendealer hat bei seiner Festnahme am Dienstag zwei Wiener Polizisten mehrmals gebissen. Der 29-Jährige fügte den Beamten blutende Fleischwunden zu, berichtete die Polizei am Mittwoch. Bei dem Einsatz in Ottaktring wurde ein weiterer Verdächtiger festgenommen und mehrere Marihuana-"Baggies" sichergestellt.

Zu dem Einsatz kam es, nachdem Polizeibeamte des Stadtpolizeikommandos Josefstadt einen Suchtgifthandel am Lerchenfelder Gürtel nahe der U-Bahnstation Josefstädter Straße beobachtet hatten. Als die Beamten einschritten, ergriffen mehrere Personen zu Fuß die Flucht. Die Polizisten verfolgten drei mutmaßliche Dealer, die in Richtung Ottakring liefen. In der Grundsteingasse konnte einer der Tatverdächtigen angehalten und festgenommen werden. Der 28-jährige leistete massiven Widerstand und verletzte einen Beamten.

Ein weiterer Dealer konnte dort ebenfalls angehalten werden. Der 29-Jährige attackierte die Beamten mit einer Bierflasche und Fußtritten, im Verlauf der Festnahme biss der Beschuldigte zwei Polizisten mehrmals, wodurch diese blutende Fleischwunden erlitten. Sie wurden im Wiener AKH versorgt. Die Polizisten unterzogen sich einer ärztlichen Untersuchung, um festzustellen ob eine ansteckende Krankheit übertragen wurde. Die Beschuldigten befinden sich in Haft.



 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten