Schallenberg
Video nur mit oe24plus Abo verfügbar.

Am 1. Tag

Eklat um Schallenberg im Parlament

Eine hitzige Nationalratssitzung durchstand Türkis-Grün am Dienstag. 

Wien. Der Mann, wegen dem die Sondersitzung stattfand, war gar nicht da. Sebastian Kurz, seit Montag ÖVP-Klubobmann, fehlte. Sein Nachfolger Alexander Schallenberg (ÖVP) gab als Kanzler sein Debüt – hielt aber eine verblüffend kurze Antrittsrede.

Schallenberg hielt dabei Kurz weiter die Treue und rügte die SPÖ für ihren Misstrauensantrag gegen Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP). Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) drückte Kurz Respekt für seinen Rückzug aus und forderte zugleich: „Lassen wir die Justiz ermitteln.“


Die ganze Story lesen Sie HIER mit Ihrem oe24plus-Abo!

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten