Identitäts-Dieb richtete 25.000 Euro Schaden an

Dreister Betrüger

Identitäts-Dieb richtete 25.000 Euro Schaden an

Die Polizei jagt einen Dieb, der mehrere Identitäten und Kreditkarten gestohlen haben soll.

Wien. Mit Identitäten seiner ahnungsloser Opfer hat sich ein mutmaßlicher Betrüger seit vergangenem August eine goldene Nase verdient.

Der Verdächtige dürfte sich über sogenannte Phishing-Mails höchst sensible Daten seiner aus ganz Österreich stammenden Opfer verschafft haben. Nachdem der Betrüger schließlich an Namen, Adressen und auch an diverse Sicherheitsfragen gelangte, ließ er die Kreditkarten sperren, bestellte neue Karten und fing diese anschließend auf dem Postweg ab.

© all
Identitäts-Dieb richtete 25.000 Euro Schaden an
× Identitäts-Dieb richtete 25.000 Euro Schaden an

Danach soll der Täter damit im Internet fleißig eingekauft haben. Wurde von ihm dafür ein Nachweis seiner Identität verlangt, dürfte er gefälschte Führerscheine vorgelegt haben.

Der vom Verdächtigen verursachte Gesamtschaden soll laut Polizei bei rund 25.000 Euro liegen. Wie oft er mit der Masche Erfolg hatte, ist unklar. 

Nun konnten die Ermittler ein Foto sowie eine gefälschte Lenkerberechtigung des Verdächtigen sichern. Hinweise an das LKA: 01/31310-33800. Es gilt die Unschuldsvermutung.
 


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten