Illegale Corona-Demo legt Wiener City lahm

wien

Illegale Corona-Demo legt Wiener City lahm

Artikel teilen

Die LPD Wien berichtet von einer ''spontanen Kundgebung'' in Wien. Es komme zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Wien. Am Mittwochvormittag versammelten sich etwa 650 Gegner der Corona-Maßnahmen zu einer unangemeldeten Kundgebung im ersten Bezirk. "Aufgrund der aktuellen spontanen Kundgebung im Bereich #InnereStadt kommt es derzeit zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Insbesondere die Bereiche Parkring und Stubenring können davon betroffen sein", informierte die LPD Wien um etwa 10.45 Uhr auf Twitter. Man ziehe im Bereich Innere Stadt Einsatzkräfte zusammen, so die Sicherheitsbeamten. 

 

 

"Insgesamt haben sich rund 650 Teilnehmer*innen versammelt. Mittels TKF wird auf das Tragen von Masken hingewiesen. Unsere Kolleginnen gehen bei Missachtung mit Anzeigen vor", so die Polizei via Twitter. 

 

 

Demonstranten zogen vor Ärztekammer 

Die Demonstranten zogen vor das Gebäude der Österreichischen Ärztekammer in der Weihburggasse im ersten Bezirk und soll danach Richtung Gesundheitsministerium unterwegs sein.  

© oe24.TV Screenshot
Illegale Corona-Demo legt Wiener City lahm
× Illegale Corona-Demo legt Wiener City lahm

Da die Demo nicht angemeldet war, müsste der Organisator mit einer Anzeige nach dem Versammlungsgesetz rechnen. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo