Polizei Polizist

Wien-Donaustadt

Jugend-Gang wollte zwei Burschen ausrauben

Teilen

Drei Jugendliche versuchten, einen 11-Jährigen und seinen 13-jährigen Bruder auszurauben. Passanten schritten zur Hilfe ein.

Wien. Drei junge Burschen haben am Mittwochnachmittag in Wien-Donaustadt versucht, einen Elfjährigen und dessen 13-jährigen Bruder auszurauben. Passanten konnten die Tat jedoch verhindern, berichtete die Polizei am Donnerstag. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Die Tatverdächtigen - ein Zwölf-, ein 13- sowie ein 15-Jähriger - wurden ausgeforscht.
 
Der Raubversuch ereignete sich gegen 13.00 Uhr, als die beiden Brüder mit deutscher Staatsbürgerschaft in der Forstnergasse auf dem Nachhauseweg waren. Sie wurden von dem Trio - allesamt Österreicher - abgepasst und mit körperlicher Gewalt bedroht, sollten sie nicht ihre Wertgegenstände wie Handys oder Bargeld herausrücken. Die Verdächtigen flüchteten, als die unbekannten Zeugen einschritten.
 
Einige Stunden später erstatteten die Eltern der beiden Opfer Anzeige. In der Folge wurden alle drei Burschen ausgeforscht. Die beiden Jüngeren sind noch unmündig, sie wurden laut einem Polizeisprecher den Eltern übergeben. Der 15-Jährige wurde wegen versuchten Raubes angezeigt.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo