Jugendliche spielen am Stephansplatz Fußball: 117 Anzeigen

Verstöße gegen Corona-Regeln

Jugendliche spielen am Stephansplatz Fußball: 117 Anzeigen

Die Wiener Polizei schritt gegen ein Jugendtreffen in der Wiener Innenstadt ein.

In den Abendstunden der vergangenen Wochen haben sich an einigen Tagen vermehrt große Personengruppen in der Wiener Innenstadt getroffen. Offensichtlich verabredeten sich die zumeist Jugendlichen über soziale Netzwerke, berichtete die Polizei. Es hagelte Anzeigen großteils wegen Verstößen gegen die Covid-Maßnahmen.
 
© Instagram
Jugendliche spielen am Stephansplatz Fußball: 117 Anzeigen
× Jugendliche spielen am Stephansplatz Fußball: 117 Anzeigen
 

Eine Festnahme

Bei zwei Schwerpunktaktionen an zwei Tagen stieß die Polizei auf größere Personengruppen im Bereich des Stephansplatzes und auf der Kärntner Straße. Es wurden insgesamt 382 Identitätsfeststellungen durchgeführt, 117 Anzeigen erstattet und sieben Organmandate eingehoben. Eine Person wurde nach dem Verwaltungsstrafgesetz festgenommen.
 

Auf den Videos sieht man, wie Jugendlichen auf dem Stephansplatz und der Kärntner Straße Fußball spielen und dabei den Ball mitten auf dem Platz in die Luft schießen. Auf andere Passanten wurde dabei nicht Rücksicht genommen. Einige der Teenies erheben nun schwere Vorwürfe gegen die Polizei, Beweise für ein überhartes Eingreifen konnten aber nicht vorgelegt werden. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten