Klinik Floridsdorf KH Nord

700.000 € für Anlage, die nie arbeitete

Klinik Floridsdorf: Neuer Skandal um Grundwasser

Artikel teilen

Obwohl man vom Giftsee unterm KH Nord wusste, wurde Grundwasser angezapft. 

Floridsdorf. Das KH Nord – vulgo Klinik Floridsdorf – kommt nicht aus dem Skandalstrudel heraus.

Obwohl spätestens nach der ÖSTERREICH-Enthüllung 2016 über den Giftsee unterm KH-Nord klar war, dass das Grundwasser seit dem 2. Weltkrieg schwer kontaminiert ist, versuchte man dieses für thermische Zwecke zu nutzen. Die Anlage ging nie in ­Betrieb. Der Schaden für den Steuerzahler, der laut Stadtrechnungshof verursacht wurde, beträgt stolze 700.000 Euro.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo