Mann hatte 16 Frauen gleichzeitig

Wien

Mann hatte 16 Frauen gleichzeitig

Der 28-Jährige soll mindestens 13 Frauen betrogen haben.

Die Wiener Polizei hat einen mutmaßlichen Heiratsschwindler festgenommen. Der 28 Jahre alte Gambier soll mit zumindest 13 in Österreich lebenden Frauen eine Beziehung eingegangen sein, drei Frauen heiratete er. Aus den Scheinbeziehungen gingen vier Kinder hervor, zwei Frauen sind schwanger. Er lockte ihnen Geld und Wertgegenstände unter dem Vorwand heraus, Geld für seine Familie in Gambia zu benötigen.

Die Schadenssumme beläuft sich auf mindestens 38.000 Euro.

Entscheidende Hinweise, die zu seiner Ergreifung führten, lieferten zwei Opfer. Sie hatten sich über ein soziales Netzwerk kennengelernt.


(c) Polizei

Der Mann, der bei den Opfern unter den Namen „SONKO Tijan“, alias „BOJANG Tijan“, alias „CRANG Junior“ auftrat, ist in seinem Heimatland mit einer gambischen Staatsbürgerin verheiratet. Er wurde am Flughafen Schwechat am 2. Oktober gefasst und befindet sich jetzt in Untersuchungshaft.

Die Wiener Polizei sucht nun weitere mögliche Opfer. HInweise (auch vertraulich) werden an das Kriminalreferat Fünfhaus unter der Telefonnummer: 01/ 31310 DW 47228 erbeten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten