polizei basketball

Wien

Mann prügelte bei Polizeikontrolle in Wien auf Beamte ein - Festnahme

Artikel teilen

Ein 32-jähriger Nigerianer schluckte bei einer Polizeikontrolle mehrere "Fremdkörper" und widersetzte sich der Festnahme.

Wien. Ein 32-jähriger Mann hat am Mittwochnachmittag auf der Währinger Straße in Wien-Alsergrund auf Polizisten der Wiener Bereitschaftseinheit eingeprügelt, nachdem diese ihn kontrollieren wollten. Der nigerianische Staatsbürger wurde überwältigt und festgenommen, berichtete die Polizei am Donnerstag. Dabei machte er mehrfache Schluckbewegungen, weswegen eine Untersuchung mittels CT durchgeführt wurde.
 
Insgesamt wurden bei der Computertomografie 25 rundliche Fremdkörper entdeckt. "Vermutlich handelt es sich dabei um Drogen", sagte Polizeisprecher Daniel Fürst der APA. Der Tatverdächtige wurde in eine "Schluckerzelle" gebracht.
 

Weiterer Zwischenfall mit 26-jährigem Tschechen

 
In der Rosasgasse in Wien-Meidling wurde in der Nacht auf Donnerstag ebenfalls ein Mann festgenommen, nachdem er von Polizisten kontrolliert worden war. Die Personenkontrolle war bereits abgeschlossen und der 26-jährige Tscheche hätte gehen können. Er zog es jedoch vor, sich in einen Funkwagen der Polizisten setzen zu wollen, was Beamte verhinderten. Daraufhin ging der Mann zu einem weiteren Funkwagen und schlug gegen eine Scheibe und einen Außenspiegel des Autos.
 
Der darauf folgenden Festnahme versuchte er sich zu widersetzen. Auch einen Fluchtversuch startete er. Laut Fürst dürfte der 26-Jährige keine Alkoholisierung oder anderweitige Beeinträchtigung aufgewiesen haben. Er wurde wegen schwerer Sachbeschädigung und Widerstands gegen die Staatsgewalt festgenommen.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo