Ministerin "dankte" für Brutal-Einsatz

Festnahme auf MaHü

Ministerin "dankte" für Brutal-Einsatz

Innenministerin Johanna Mikl-Leitner sieht die Festnahme als „das einzig Richtige“.

Seit das Video einer Festnahme auf der Mariahilfer Straße am Montag ins Netz gestellt wurde, machen Vorwürfe von Polizeigewalt die Runde.

Video
Das Video zeigt, wie ein 26-Jähriger von mehreren Polizisten am Boden fixiert wird. Der Mann schreit um Hilfe und fleht: „Bitte nicht, ihr tut mir weh!“ Eine Studentin (22) hatte die Polizei gerufen, nachdem ihr der 26-Jährige von der Mollardgasse in Mariahilf bis auf die Mariahilfer Straße gefolgt war. Bei der Ausweiskontrolle zuckte der Verfolger aus. Die Polizei versprach, den Fall eingehend prüfen zu lassen.

Stellungnahme
Am Mittwoch meldete sich die Innenministerin zu Wort, stellte sich hinter die Exekutiv-Beamten: „Sie haben die Frau geschützt und vielleicht vor Schlimmerem bewahrt. Danke!“, so Mikl-Leitner.

Politikum
Immer mehr Beschwerden über Polizeigewalt werden laut, das Thema entwickelt sich zum Politikum: Peter Pilz, Nationalratsabgeordneter der Grünen, stellte jetzt eine dringliche parlamentarische Anfrage.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten