Mord-Alarm in Wien: Frau in Wohnung erstochen

Verdächtiger festgenommen

Mord-Alarm in Wien: Frau in Wohnung erstochen

40-jähriger Verdächtiger wurde in Favoriten gestellt - Opfer wies mehrere Messerstiche auf.

Bluttat in Wien-Leopoldstadt. Eine Frau (40) ist am Samstag kurz vor 19.00 Uhr in ihrer Wohnung in der Ybbsstraße 12, Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Das teilte die Polizei am Abend mit. Ein des Mordes Verdächtiger (50) sei festgenommen worden. Er wird momentan verhört, wie die Polizei gegenüber oe24 berichtet. Sowohl das Opfer wie auch der Verdächtige sind irakische Staatsbürger.

© TZOe Fuhrich
Hier wird die ermordete Frau im Sarg abtransportiert.

© TZOe Fuhrich
Polizistinnen sichern den Tatort in der Ybbstraße ab.

 

Mord nach Streit?

Zeugen haben einen Streit in der Wohnung des Opfers wahrgenommen. Diese sahen auch wie der Verdächtige nach dem mutmaßlichen Mord aus dem Stiegenhaus flüchtete. 
 
Die Polizei wurde alarmiert und leitete eine Fahndung ein, die mithilfe der Bevölkerung offenbar erfolgreich verlief. Der 40-jährige Mann sei in Folge - nach weiteren Zeugenhinweisen - gegen 20.30 Uhr in der Quellenstraße im 10. Wiener Gemeindebezirk (Favoriten) festgenommen worden.
 
© Viyana Manset Haber
In einem Lokal Ecke Quellenstraße/Laxenburgerstraße wurde der Verdächtige festgenommen.
 
© Viyana Manset Haber
Zeugenhinweise aus der Bevölkerung brachten die Polizei auf die Spur.
 

Opfer weist Messerstiche auf

Das Opfer wies mehrere Messerstiche auf. In welchem Verhältnis die Frau mit dem der Tat verdächtigen Mann stand, war vorerst unklar. Nähere Erkenntnisse wurden von weiteren Einvernahmen von Zeugen und des Verdächtigen erwartet. Das Landeskriminalamt Süd hat die Ermittlungen übernommen.