Eichenprozessionsspinner

Erstes Aufkommen am Kahlenberg

Nach Hitze: Gift-Raupen im Anmarsch auf Wien

Begünstigt wird die Insektenplage durch das hochsommerliche Wetter. 

Ausschlag, Atem­beschwerden, Bindehautentzündungen und mehr – der Eichenprozessionsspinner ist für Mensch und Tier gefährlich und sorgt aktuell wieder für Schrecken in den Wiener Parks und am Kahlenberg. Am Rücken haben sie 0,2 Millimeter lange Gifthaare, die heftige allergische Reaktionen auslösen können. Bei einer Schockreaktion kann es zu Atemnot und Asthmaanfällen kommen. Begünstigt wird die Insektenplage durch das hochsommerliche Wetter.

Spezialtrupps mit Flammenwerfern gegen "Horror-Raupen"

Bereits im letzten Jahr sorgte die Plage für einen Großeinsatz im Prater und vielen Wiener Parks. Warnschilder wurden angebracht, und Spezialtrupps mit Flammenwerfern waren gegen die „Horror-Raupen“ im Einsatz.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten