Natascha Kampusch

Neue Berufung

Natascha Kampusch ist jetzt Goldschmiedin

Ihr selbst entworfener Blumenschmuck sollen den Trägern durch schwierige Zeiten helfen.

Natascha Kampusch (29) hat eine neue Berufung gefunden. Sie versucht sich jetzt als Goldschmiedin. Mit ihrer Schmuckkollektion "Fiore" hofft sie, der Trägerin oder dem Träger durch schwere Zeiten zu helfen.

Das italienische Wort "Fiore" heißt übersetzt Blume und die Blume ist auch das Hauptsymbol ihrer Kollektion. Sie erhofft sich bei ihrer Kollektion einen gewissen "Mailand-Touch", berichtet sie in "News".

"Jeder soll meinen Schuck tragen, 13-Jährige wie 80-Jährige", hofft Kampusch. "Mein Schmuck soll die Sinne erfreuen, ein Symbol des Wieder-Aufblühens nach schweren Zeiten sein. Es soll Energie geben und die Weiblichkeit unterstreichen."

Die 29-Jährige will endlich Weg vom Klischee des "ewigen Kellerkindes" und als Frau wahrgenommen werden. So soll ihr Schmuck auch ein weibliches Symbol an die - teilweise verkorksten - Männer sein.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten