pferd

Bitte um Spenden

oe24-Leserin rettet todkrankes Pferd

Ärzte wollten "Izzi" schon einschläfern, aber Tierfreundin erwirkte OP.

Oe24-Leserin Yvonne Gratzl (28) war verzweifelt: Ihr viereinhalb-jähriges Pferd "Izzi" war schwer krank. Die Stute torkelte wie betrunken durch die Gegend, konnte kaum gehen. Tiermediziner standen vor einem Rätsel, wussten nicht, was mit "Izzi" los ist. Doch Yvonne Gratzl wollte ihren Liebling nicht aufgeben und setzte alles daran, das Pferd zu retten - mit Erfolg, aber zu einem hohen Preis.

"Wollte Izzi nicht einschläfern"
"Einige Ärzte rieten mir, sie einschläfern zu lassen", so Gratzl, "aber sie war so ein gutes und braves Pferd, das hat sie nicht verdient". Nach zahlreichen erfolglosen Arztbesuchen brachte ein Trip in eine deutsche Spezialklinik die Diagnose. Eine Zyste in der Halswirbelsäule bereitete dem Pferd Probleme, eine Bandscheibe drückte auf Nerven.

Bitte um Spenden für "Izzi"
Für ihren tierischen Liebling scheute Gratzl keine Kosten. Um den lebensrettenden Spitalsaufenthalt zu finanzieren, arbeitet die Niederösterreicherin zusätzlich zu ihrer Ausbildung auch noch als Kellnerin. Fast 8.000 Euro betragen die Behandlungskosten bereits, Tendenz steigend. Um vollends zu genesen, muss das Pferd noch weitere 10 Wochen in der Klinik bleiben, Spenden sollen dabei helfen. Oe24-Leser, die ihren Beitrag für Izzis Genesung leisten möchten, können an folgendes Konto spenden:

Tierschutzverein Mödling

IBAN: AT 03 3225 0000 0110 7101
Verwendungszweck: IZZI

Haben auch Sie eine Story, ein Anliegen, einen besonderen Schnappschuss für oe24.at? Schreiben Sie uns an 24024@oe24.at oder schicken Sie eine Nachricht auf Facebook!



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten