Polizei beschlagnahmt Drogen im Millionenwert

Wien

Polizei beschlagnahmt Drogen im Millionenwert

Artikel teilen

Das Landeskriminalamt hat dem Geschäft eines Wiener Pärchens ein Ende gesetzt und nicht weniger als 20 Kilogramm Drogen sichergestellt.

Wien. Ob Koks, Ecstasy, Speed, MDNA, Methamphetamin, Haschisch, LSD, Ketamin sowie weitere Suchtgiftarten, ein Wiener Pärchen soll seit 2020 im Darknet bei rund 7.000 Verkäufen alle Wünsche der Kunden erfüllt haben. Das Landeskriminalamt hat dem Geschäft nun ein Ende gesetzt und nicht weniger als 20 Kilogramm Drogen sichergestellt. Der 34- und die 25-Jährige verweigerten bisher jede Aussage, berichtete die Polizei am Dienstag.

Die Beamten des Landeskriminalamts Wien waren den Verdächtigen seit März 2020 auf der Spur. Die Suchtmittel wurden laut den Ermittlungen national, aber auch international per Internet verkauft.

Am 19. September war es nach umfangreichen Observationen so weit: Das Pärchen wurde festgenommen, die Drogen bei Hausdurchsuchungen in zwei Wohnungen in der Josefstadt sowie Penzing gesichert. Mengenmäßig machten 19.000 Tabletten Ecstasy den Löwenanteil der verschiedenen Arten aus. Die 20 Kilogramm hätten auf der Straße bzw. im Darknet Millionen eingebracht. An Bargeld fanden die Polizisten jedoch nur 5.000 Euro.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo