Polizei führt Straftäter ab

Sechs Personen festgenommen

Polizei forschte in Wien Schlepperbande aus

Nach umfangreichen Ermittlungen haben Polizisten des Landeskriminalamtes Wien eine libysch/syrische Schlepperbande ausgeforscht.  

Die sechs Verdächtigen im Alter von 19 bis 47 Jahren sollen in einem Kastenwagen 19 Männer, vermutlich syrische Staatsangehörige im Alter von 16 bis 48 Jahren, transportiert haben, berichtete das Innenministerium. Die mutmaßlichen Schlepper wurden am Mittwoch in Favoriten festgenommen.

Die Tätergruppe ging demnach arbeitsteilig vor, wobei auch zwei Begleitfahrzeuge verwendet wurden, um das Vorfeld abzupassen. Die Schlepperfahrt selbst wurde dann in den Nachtstunden durchgeführt. Hier erfolgte dann auch der Zugriff der Einsatzkräfte.

Schwerpunktaktionen

Die 19 Geschleppten wurden nach fremdenpolizeilichen Bestimmungen angehalten, die drei benutzten Fahrzeuge sichergestellt. "Weitere Ermittlungen des Landeskriminalamtes Wien sind im Gange", hieß es.

Das Innenministerium hatte im Vorfeld angekündigt, den Kampf gegen die illegale Migration österreichweit zu intensivieren. Im Oktober sollen bei 25 Schwerpunktaktionen mit insgesamt 438 Doppelstreifen durchgeführt werden. Neben Streifenpolizisten werden die Bereitschaftseinheiten, Spezialisten des Bundeskriminalamtes, Kräfte der "Einsatzgruppe Straßenkriminalität" (EGS) und Einsatzkräfte der Landesverkehrsabteilungen herangezogen.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten