Raser-Jagd: Mit 200 km/h über die A22 gebrettert

Roadrunner-Schwerpunkt

Raser-Jagd: Mit 200 km/h über die A22 gebrettert

Ein Deutscher raste in der Nacht auf Dienstag mit 200 km/h durch die Stadt.

Wien. In der Nacht von Montag auf Dienstag war die Wiener Polizei auf der Jagd nach den Tempo-Bolzern aus der Roadrunner-Szene.
 
Die ersten Erfolge wurden freilich durch einen mobilen Radartrupp auf der Donauuferautobahn im Bereich der Nordbrücke eingefahren: Ein deutscher Lenker donnerte um 23.08 Uhr mit 200 km/h Richtung stadtauswärts. Bis Mitternacht komplettierten Fahrer mit 162 und 146 km/h die Top drei der Raser in der 80er-Zone auf der Stadtautobahn. Auf Basis der Auswertung der Multabox droht dem Trio der Führerschein-Entzug.
 
Parallel dazu befuhren Zivilstreifen die Hotspots der Roadrunner-Szene auf der Triester Straße, am Gürtel und im äußeren Teil der Laxenburger Straße. Die Ausbeute der Aktion, die bis 4 Uhr früh lief: zwei Alko-Lenker und vier Suchtgiftlenker, von denen zwei die Führerscheine abgaben, gefasst, dazu 57 Anzeigen von Schnellfahren bis technische Mängel und 44 Organstrafmandate.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten