Rassismus-Wutrede sorgt international für Wirbel

Irrer Streit um Supermarkt-Parkplatz

Rassismus-Wutrede sorgt international für Wirbel

Die Wutrede einer Austro-­Türkin auf Facebook wurde bereits 750.000 Mal angeklickt.

Nach einem angeblichen rassistischen Vorfall vergangenen Freitag in einem Supermarkt in Meidling ließ Sükran C. (52) ihrer Wut auf Facebook freien Lauf.

Wie berichtet, wollte die 52-Jährige in einer Lebensmittelfiliale einkaufen. Nachdem sie vor der Filiale ihr Auto geparkt hatte, schrie eine etwa 70-Jährige: „Das ist mein Parkplatz, fahr weiter!“ Die Austro-Türkin ignorierte die Wienerin und ging hinein – zumal das Parkplatz­gelände abseits des umstrittenen Stellplatzes leer war.

Doch es blieb nicht bei dem kleinen Zwischenfall. Die 52-Jährige soll im Geschäft regelrecht mit Beschimpfungen von der Mercedes-Fahrerin bombardiert worden sein. „Türken raus!“, soll sie gemeinsam mit den Angestellten des Marktes geschrien ­haben. Sie folgten Sükran C. bis zu ihrem Auto und zeterten, bis sie wegfuhr.

Sogar Tageszeitungen in der Türkei berichteten groß über die ausländerfeindlichen Wiener. „Ich wünsche mir eine einfache Entschuldigung von den Angestellten“, erzählt Sükran C. Jetzt wurde sie ins türkische Konsulat eingeladen und erhält dort rechtliche Unterstützung.

Aylin Simsek

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten