Hauptbahnhof Liftbaustelle

Gesperrte Aufzüge als tückische Falle

Rollstuhlfahrer saß in der U-Bahn rettungslos fest

Dank Lift-Baustellen musste Rollstuhlfahrer kilometerweit im Regen fahren.

 

Kulturmanager Norbert H. musste Ende der Vorwoche mit dem Zug nach St. Pölten reisen – er fuhr mit der U1 zum Hauptbahnhof, wo er eine böse Überraschung erlebte: Beide Aufzüge vom Bahnsteig nach oben waren wegen Bauarbeiten geschlossen – sie sind es auch noch mehrere Wochen lang.

Der Rollstuhlfahrer musste zum Keplerplatz weiterfahren, wo die nächste irre Falle lauerte: Auch hier war der Aufzug außer Betrieb – Reparatur.

„Deshalb musste ich bis zum Reumannplatz hinauffahren, um aus der U1 herauszukommen. Dann musste ich im strömenden Regen den ganzen Weg zurück im Freien fahren, um am Hauptbahnhof zu den Zügen zu kommen. Es gab auf beide Aufzugstörungen keinen Hinweis auf der Mobil-App der Wiener Linien“, so der empörte Wiener.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten