Schock: Wiener stürzt vor U-Bahn

Wien-Favoriten

Schock: Wiener stürzt vor U-Bahn

Der Zug konnte gerade noch anhalten. 31-Jähriger erlitt Knöchelbruch.

Donnerstagnachmittag, kurz nach 15 Uhr, rutschte ein 31-Jähriger am Bahnsteig der U1-Station Reumannplatz aus und stürzte auf die U-Bahn-Gleise.

Andere Fahrgäste beobachteten den Sturz und reagierten blitzschnell. Sie zogen die Notbremse, bevor ein Zug in die Station einfuhr. "Die Fahrgäste haben goldrichtig reagiert und Schlimmeres verhindert", sagt eine Sprecherin der Wiener Linien.

Die Feuerwehr rettete den Mann aus dem Gleistrog. Er hatte sich beim Sturz einen Knöchel gebrochen.

Die U-Bahn musste nach der Notbremsung im Tunnel halten - die Fahrgäste zu Fuß in die Station gehen. Während des Einsatzes stand die U 1 in Favoriten still.