Sohn attackiert Vater und Bruder mit Schere

Wien

Sohn attackiert Vater und Bruder mit Schere

Danach hielt der Drogensüchtige plötzliche inne und sprang aus dem Fenster.

Samstagabend eskalierte in der Wienerberg Straße ein Familienstreit. Ein drogenabhängiger 23-Jähriger ging mit einer Schere auf seinen Vater und seinen Bruder los. Seinen Onkel, der den tobenden beruhigen wollte, überschüttete der Tschetschene mit heißem Wasser. Dann hielt er plötzlich inne und sprang aus dem Fenster. Es besteht Lebensgefahr.

Der 23-Jährige besuchte am Samstag seine Familie. Offenbar hatte es schon öfter Angriffe durch den jungen Mann gegeben, weshalb die Mutter, als ihr Sohn gegen 15.00 Uhr bei der Gegensprechanlage läutete, vorsichtshalber alle Küchenmesser versteckte. Zunächst blieb aber alles friedlich. Nach dem gemeinsamen Essen, ging er unter die Dusche. Danach entbrannte plötzlich ein Streit zwischen dem Drogenabhängigen und seinem Vater. Der junge Mann griff zu einer Schere und stach dem 60 - Jährigen in den Unterarm. Danach attackierte der völlig in Rage geratene Mann seinen Bruder. Ihn verletzte der 23 – Jährige mit der Schere im Gesicht. Im Anschluss schüttete er seinem ebenfalls anwesenden Onkel, auch dieser versuchte den Tobenden zu beruhigen, heißes Wasser aus einem Wasserkocher ins Gesicht.

Plötzlich beendete der 23 – Jährige die Angriffe gegen seine Familie,  stürmte in die Küche der Wohnung und sprang aus dem im dritten Stock des Mehrparteienhauses gelegen Küchenfenster in die Tiefe. "Dabei hat er sich alles gebrochen, was man sich nur brechen kann", sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Der 23-Jährige erlitt u.a. Frakturen des Schädels, des Beckens, eines Unterarms und Oberschenkels. Sein Zustand sei sehr ernst.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten