Junger Wiener trieb nach Lokalbesuch tot im Wasser

Sturz in Donaukanal

Junger Wiener trieb nach Lokalbesuch tot im Wasser

Ein vermisster Lokalbesucher stürzte in den Donaukanal und ertrank.

 

Philip W. feierte mit Freunden am Samstag in der Früh in einem Lokal am Schwedenplatz. Gegen 4 Uhr wurde der junge Mann mit den auffallend großen Ohrtunneln das letzte Mal gesehen. Dann verlor sich seine Spur.

Freunde und Bekannte machten sich große Sorgen, posteten eine Vermisstenanzeige auf Facebook. Doch es gingen keine Hinweise auf den gebürtigen Klagenfurter ein, der vor einigen Jahren nach Wien übersiedelt war.

Der Bursch, der stets eine Kappe und einen Rucksack trug, war wie vom Erdboden verschwunden.

Am Sonntag dann die traurige Gewissheit. Im Donaukanal entdeckten Passanten einen leblosen Körper. 
Philip W. war ertrunken, seine Leiche wies keine Hinweise auf Fremdverschulden aus. Ob es sich um einen tragischen Unglücksfall handelte oder eine Kurzschlussreaktion, ist noch unklar.

Allerdings gehen die Freunde von Philip von einem Unfall aus. Es war glatt in der Nacht auf Samstag. Möglicherweise ist er auf dem Heimweg ausgerutscht und in den Kanal gestürzt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten